Ein Ladendieb mit Doppelgänger?

Kaufhausdetektiv Spiegel (2)Es war ein sehr langweiliger Dienstag. Dienstag ist meistens nichts los in Supermärkten. Aber es waren noch gut eineinhalb Stunden bis zum Feierabend. Ich döste in die Kamera und mit einmal sah ich, wie ein junger Mann mit einem Einkaufswagen und einer Orangefarbenden Plastiktüte das Regal der Zahnbürstenköpfe räumte. Er verstaute jeden einzelnen im Regal befindlichen Zahnbürstenkopf in die mitgebrachte Orangefarbende Plastiktüte.

Ich war mir schon ziemlich sicher, dass er diese Artikel nicht kaufen wollte, prägte mir, als die schwarze Daunen Jacke ein mit roten streifen und die blaue Stoffhose. Die leuchtend weißen Sneaker sollte ich nicht übersehen, wenn der Kunde an mir vorbei ging, dachte ich. Mein Videoraum war direkt neben dem einzigen Ein- und Ausgang des Geschäftes, sodass mir dieser Schlawiner nicht entkommen konnte. Also wartete ich dort am Ausgang einfach auf jemand mit der Bekleidung oder dieser Orangefarbenden Plastiktüte.

Nichts tat sich. Ich stand nun schon eineinhalb Std. an diesem Ausgang und wartete auf den Kunden, doch es tat sich nichts. Der Laden war kurz vor dem Feierabend Gong, als ich aufgab. Ich ging zurück in meinen Videoraum und rief in der Telefonzentrale an. Dort erfuhr ich, dass es vor etwa 90 Minuten einen Alarm an einem Fluchtweg gab. Die Dame aber glaubte, dass es ein Fehlalarm war und deswegen nicht reagierte.


Das lies mir keine Ruhe, die nächsten Tage sah ich mir immerzu das Video an und versuchte den Kopf des Täters in allen möglichen Kameras des Ladens zu finden und auszudrucken. Gegen Freitag Mittag dann lehnte ich mich zurück in meinem Stuhl und betrachtete den Live-Monitor. Da war diese Jacke diese schwarze Jacke stand da in der Drogerieabteilung. Ich konnte mir keinen Reim daraus machen. Warum mir dieser Typ entkommen ist. In diesem Augenblick wunderte ich mich, warum der Live Monitor nicht auf Live stand, sondern die Situation vom vergangenen Dienstag noch auf dem Monitor zu sehen war.

Ich überprüfte alle Einstellungen, zoomte mit einer anderen Kamera aus einer anderen Abteilung in das Regal und siehe da, dieser Typ stand erneut an dem Regal. Gleiche Kleidung, und die gleiche Orangefarbende Plastiktüte. Ich stürmte direkt in die Abteilung und siehe da, da stand er noch immer und packte fleißig die Artikel in die Tasche.

Ich zögerte nicht lange, packte ihn am Kragen von hinten. Er hatte keine Möglichkeit diesmal zu entkommen. Es war auch nicht der Zeitpunkt für lange Gespräche und meinen Namen durfte er sich im Büro merken. Ich informierte die Polizei. Als die Polizeibeamte eintrafen, erklärte ich die Situation, zeigte den Beamten auch die Aufnahmen vom vergangenen Dienstag.

Der Beschuldigte stritt ab, am letzten Dienstag dort gewesen zu sein. Was allerdings aufgrund der Beweislage im Nachhinein alles anders zu belegen war und der Beschuldigte ist auch am Ende in einer Verhandlung für beide Tage bestraft worden. Dienstags Diebstahl und Freitags versuchter Diebstahl.

One Comment

  1. Stefan Wegerhoff

    Dieser krumnme Hund meinte mich zu Verarschen! Aber nicht mir mir !!! 😀 Auch wenn es mal länger dauert, irgendwann bekomm ich sie alle !
    Ein Ladendieb mit Doppelgänger? …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.