Home / Blog / Das ändert sich 2014 – Auto und Verkehr

Das ändert sich 2014 – Auto und Verkehr

Auto und Verkehr

Seit dem 01.01.2014 ändern sich in dem Bereich folgende Dinge:

Flensburger Punkte:Anstatt der bis heute genutzten Skala von 1 bis 7 Punkten wird es ab Mai, je nach Schwere des Verstoßes, einen bis drei Punkte. Verfolgt werden „schwere Verstöße“, wie beispielsweise telefonieren am Steuer, mit einem Punkt, „besonders schwere Verstöße“, zum Beispiel Rotlichtverstoß oder viel zu schnelles Fahren, mit zwei Punkten und Straftaten, beispielsweise Flucht nach einem Unfall oder Alkohol am Steuer, mit drei Punkten. Die bisher gesammelte Punkte aus diesen Bereichen werden in der Kartei gelöscht, die anderen werden fein-säuberlich in das neue System übertragen. In dem neuen Bußgeldkatalog steigen die Tarife für Ordnungswidrigkeiten zum Teil sehr stark.

Warnwesten:
Ab dem 1. Juli muss in jedem Kraftfahrzeug mindestens eine Warnweste vorhanden sein. Bei einem Unfall oder einer Panne sollen die Fahrer des defekten Fahrzeuges für die anderen Verkehrsteilnehmer besser zu sehen sein. Damit diese sofort griffbereit ist, sollte diese in der Nähe des Fahrersitzes deponiert werden. Wer oftmals mit mehreren Personen unterwegs ist, sollte auch für seine Insassen eine Warnweste dabei haben. Dies raten die  Verkehrsexperten. Pflicht ist dies jedoch „noch“ nicht.

Datenaustausch:
Der Europaweite Halterdatenaustausch, um Knöllchen aus dem Ausland schneller zustellen zu können, gilt bereits seit 2010 und soll ab 01.01.2014 in der gesamten EU endgültig zum Tragen kommen. Unsere deutschen Behörden können somit die ausländische Verkehrssünder effizienter verfolgen, allerdings funktioniert die Datenbank auch in die andere Richtung Richtung: Wer im EU-Ausland rast oder ein Rotlichtverstoß begeht, bekommt zügiger Post aus dem Urlaubsland.

Schweiz:
Wer einen Ausflug in der Schweiz vor sich hat, sollte an der Grenze das Abblendlicht seines Fahrzeugs zuschalten  und zwar Tag und Nacht. Denn ab 01.01.2014 gilt in dem Nachbarland Lichtpflicht.


Weitere Änderungen:

Check Also

So erstelle ich den richtigen Dienstplan

Es ist ein wiederkehrendes Ritual, für manche wöchentlich, für manche monatlich aber jede Führungskraft kennt ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen